Geschichten und Anekdoten

Wanted: Fotos, Geschichten, Gedanken, Analysen, Gedichte, Neuigkeiten, Anekdoten, Kommentare etc.

Worüber? Alles, was mit dem Stadtteil Bornstedt zu tun hat.

Wofür? Wir wollen zeitnah einen regelmässigen Newsletter zu Bornstedt herausbringen (und irgendwann vielleicht auch eine Stadtteilzeitung). Und ein Stadtteil lebt nicht nur von den Menschen, die dort leben, sondern auch von den Geschichten und Anekdoten. Wenn Ihr also gern schreibt, und Eure Gedanken nicht nur für Euch behalten wollt, dann schickt sie an  stadtteilarbeitbornstedt@gmail.com.

Falls die Geschichten auch hier und auf auf FaceBook veröffentlicht werden sollen, teilt uns das mit, womöglich haben ja jetzt Menschen Zeit, Eure Geschichten zu lesen  😉 

Also, haut in die Tasten – wir lesen voneinander!

Einer hat übrigens schon angefangen, Geschichten über Bornstedt aufzuschreiben: Werner Peplowski hat seine Bornstedter Feldgeschichten unter dem Titel „Streuobst“ veröffentlicht.