Statistik – Datenschutz

Auswertung der Benutzung unseres Webangebotes

Web-Protokolle des zentralen WWW-Servers

Unser Hoster erhebt und speichert automatisch in den Protokolldateien des Web-Servers Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. 

Dies sind: 
Browsertyp und -version 
Rechnername oder IP-Adresse des zugreifenden Rechners 
Uhrzeit der Anfrage an den Server 
angefragte Webseite 

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse Ihres Rechners für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Zudem dienen uns die Daten zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme und zur Optimierung unserer Website. 
Von den genannten Daten gilt die IP-Adresse als personenbezogen. Ihre IP-Adresse wird nur für einen kurzen Zeitraum gespeichert und dann vollständig anonymisiert (gelöscht oder verfremdet). Danach sind die genannten Daten nicht mehr personenbezogen. Sie werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. 
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, denn es besteht ein berechtigtes Interesse zur Erkennung und Beseitigung von Störungen sowie zur Seitenoptimierung.

Webseitenanalyse mit Matomo

Die Stadtteilarbeit in Potsdam-Bornstedt wertet die Benutzung des Webangebots zu Zwecken der Webseitenoptimierung mithilfe des Analysedienstes „Matomo“ aus.

Matomo verwendet sog. „Cookies“ – Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Die durch einen Cookie erzeugten Informationen über die von Ihnen besuchten Seiten werden an unseren Server übertragen. Ihre IP-Adresse wird dabei vor dem Speichern anonymisiert.  Dadurch werden keine genauen IP-Adressen in unseren Statistiken erfasst. Es werden auch keine Daten an Dritte übermittelt.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass die Stadtteilarbeit Potsdam-Bornstedt Ihren Besuch auf unserer Webseite erfasst, können Sie Matomo jederzeit deaktivieren. (Dies ist nicht notwenig, wenn Sie bereits in Ihrem Browser die Do Not Track-Funktion aktiviert haben.) Setzen Sie dazu bitte im nachfolgenden Kästchen einen Haken. Es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht mehr sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Matomo deaktivieren >

Umgang mit Formulardaten

Sofern auf unserer Webseite die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten wie Namen, E-Mail-Adressen, Anschriften usw. besteht, erfolgt die Preisgabe dieser Daten auf freiwilliger Basis.

Ihre Rechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen zudem folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). 
Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden. Wenn Sie sich an die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht wenden möchten, können Sie sie wie folgt kontaktieren: 

Telefon: 033203- 356 – 0 
Fax: 033203 – 356 – 49 
E-Mail: poststelle (at) LDA.brandenburg.de 

Stand: 21.10.2019