Alle Beiträge von Redakteur CK

Das Team des Stadteilladens sucht Verstärkung!

Suchanzeige für eine Unterstützung auf Honorarbasis im Stadtteilladen Bornstedt

Die Stadtteilarbeit in Bornstedt setzt sich seit November 2017 für eine lebendige Nachbarschaft in Bornstedt und die Belebung dieses, zu großen Teilen neu gebauten und noch unfertigen Stadtteils ein. Dreh- und Angelpunkt sind dabei die Wünsche der Bewohner*innen und das gemeinsame Realisieren von Projekten, Veranstaltungen und Veränderungen im Quartier. Das geschieht zum einen durch die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen diverser Formate, zum anderen durch Information der Menschen und nicht zuletzt durch den Stadtteilladen als zentrale Stelle für Engagement und als Treffpunkt für die Bornstedter*innen. Seit Mai 2018 hat sich der Stadtteilladen Bornstedt zu einem Anlaufpunkt für Bewohner*innen des Stadtteils etabliert. Hier finden Kurse, Informationsveranstaltungen und Treffen aller Art statt. Außerdem ist der Stadtteilladen Anlaufstelle für Bewohner*innen des Stadtteils, die sich über Angebote und Möglichkeiten im Stadtteil informieren wollen.

Für die Arbeit im Stadtteilladen suchen wir eine Unterstützung auf Honorarbasis mit circa 20 bis 25 Stunden pro Woche für die Monate Oktober bis einschließlich Dezember 2020.

Es bestehen erste Planungen, diese Tätigkeit ab dem 1.1.2021 in eine reguläre Beschäftigung zu überführen, dies ist jedoch von Förderungen durch Dritte abhängig und kann daher gegenwärtig nicht verbindlich sein.

In folgenden Arbeitsfeldern wünschen wir uns, in enger Abstimmung mit dem bestehenden Team, Unterstützung:

In folgenden Arbeitsfeldern wünschen wir uns, in enger Abstimmung mit dem bestehenden Team, Unterstützung:

– Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Facebook, Flyer, Plakate, andere Social Media Plattformen sowie Presse)
– Unterstützung bestehender Veranstaltungsformate im Stadtteil, wie Stadtteilfest, Bornstedter Sommerkneipe, Bornstedt-Open-Air, Adventsmarkt
– Verwaltung des Stadtteilladens (Öffnungszeiten, Kontakte zu Kursleiterinnen und Teilnehmerinnen)
– Aktivierung und Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen
– Drittmittelakquise
– Raum für eigene Ideen und Projekte

Wir bieten:

– Ein Stundenhonorar von 20 € pro Stunde bei circa 20 bis 25 Stunden Wochenarbeitszeit
– Eine professionelle Anleitung und Einarbeitung durch die Stadtteilkoordination hinsichtlich der Sozialstruktur des Stadtteils, der – – Gemeinwesenarbeit und der Stadtteilarbeit im Allgemeinen
Zusammenarbeit in einem motivierten Team
– Einblicke in Buchhaltungswesen, Fördermittelanträge und Abrechnung derselben
– Einblicke in die Netzwerkarbeit im Stadtteil und der Landeshauptstadt Potsdam
– Raum und professionelle Unterstützung für eigene Ideen und Projekte
– Flexible Arbeitszeiten

Wir wünschen uns:

– Selbstständig arbeitende Menschen
– Erfahrungen bei der Öffentlichkeitsarbeit
– Einen respektvollen Umgang mit allen Menschen
– Kreativität und den Mut, neue Wege zu gehen und etwas Eigenes zu entwickeln

Sollte diese Beschreibung Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen. Anstelle standardisierter Bewerbungsunterlagen bevorzugen wir ein persönliches Gespräch.

Gefördert wird die Stadtteilarbeit durch die Landeshauptstadt Potsdam. Träger ist eine Trägergemeinschaft bestehend aus den drei gemeinnützigen Vereinen Stadtteilinitiative Bornstedt e.V., StadtrandELFen e.V. und mitMachen e.V..

Kontakt:

Stadtteilladen in Bornstedt/ Christian Kube
Georg-Hermann-Allee 27, 14469 Potsdam
Telefon: 0176 32 41 06 73
E-Mail: stadtteilarbeitbornstedt@gmail.com

Schule am Schloss setzt auf Kooperation mit dem Stadtteil Bornstedt

Liebe Bornstedter*innen,
wie Ihr vielleicht schon gehört habt, wird in Bornstedt in den nächsten Jahren die größte Schule Potsdams gebaut werden, und zwar die Schule am Schloss in der Pappelallee. Seit einiger Zeit machen wir uns Gedanken, wie eine Verbindung zwischen Schule und Stadtteil geschaffen werden kann, sowohl geographisch (z.b. durch eigene Räume und/oder eine gemeinsame Nutzung von Räumen und Außenflächen) als auch inhaltlich. Diese Ideen möchte ein Architekturseminar der FH Potsdam aufnehmen, vorher jedoch die Meinungen der Akteur*innen und Bewohner*innen Bornstedts einsammeln. Dazu wurde folgende kurze Umfrage erstellt: https://www.surveymonkey.de/r/33MHMGJ
Falls Ihr also mitreden möchtet, wie die Zusammenarbeit mit der Schule am Schloss gestaltet werden kann (zumindest erst einmal architektonisch), dann beantwortet doch die sechs Fragen. Wir berichten Euch, wie es weitergeht. Hier nochmal der Aufruf zur Beteiligung in Gänze:

Liebe Stadtteil-Akteur*innen in Bornstedt, sehr geehrte Damen und Herren,
in der Pappelallee in Potsdam entsteht eine neue Schule. Seit Beginn des Sommersemesters vor fünf Wochen findet unter der Überschrift „Pädagogik und Architektur im Dialog“ ein interdisziplinäres Studierendenprojekt an der Fachhochschule Potsdam statt. Dieses widmet sich explizit dem Beteiligungsprozess zum Schulhausneubau der Schule am Schloss, der sich aktuell in der Phase Null, also noch vor der Wettbewerbsauslobung und damit vor den ersten Architektur-Entwürfen, befindet. Dies beschreibt einen günstigen Zeitpunkt, da an dieser Stelle alle Beteiligten noch die Möglichkeit haben, ihre Gedanken und Ideen dem Prozess zuzuführen. In den kommenden Wochen werden sowohl mit Schüler*innen als auch mit weiteren direkt betroffenen Akteur*innen Workshops zum Thema stattfinden. Diese Workshops dienen dem Austausch und der Konsensfindung für das weitere Verfahren. Zum Zwecke der inhaltlichen Anregung für die bevorstehenden Workshops und eine erweiterte Perspektive haben die Studierenden Fragen erarbeitet, um deren Beantwortung wir Sie bitten möchten. Über folgenden Link gelangen Sie zu einer Umfrage, die mit fünf Fragen auf Sie wartet:  https://www.surveymonkey.de/r/33MHMGJ
Über eine Beantwortung bis zum 25. Mai freuen wir uns sehr!
Herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit!
Beste Grüße senden Prof. Dr. Gerlind Große und Dipl.-Ing. Jeannette Hanko im Namen der Studierenden

Der Stadtteilladen bleibt vorerst geschlossen!

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Covid-19 – Pandemie haben wir uns entschlossen, schweren Herzens diesen Schritt zu gehen:

Ab Samstag, 14.03.2020 bis einschließlich Sonntag, 22.03.2020 ist der Stadtteilladen für Besucher*innen und Nutzende geschlossen. Veranstaltungen, Kurse, usw. finden in diesem Zeitraum nicht statt. Wir behalten uns vor, diesen Zeitraum auf Grundlage der weiteren Ausbreitung von Covid-19 und kommunaler Entscheidungen zu verlängern.

Wir haben keinen bestätigten Verdachtsfall.
Viele Menschen, die den Stadtteilladen besuchen, gehören allerdings einer Risikogruppe an, wie z.B. ältere Menschen mit bestehenden Erkrankungen. Wir möchten hier vorbeugend und verantwortungsbewusst für alle handeln.

Die Maßnahme dient insbesondere dem Zweck, eine Ausbreitung von COVID-19 zeitlich und räumlich zu verlangsamen. Eine zeitlich langsamere Ausbreitung hat den Vorteil, dass die medizinischen Versorgungssysteme über einen größeren Zeitraum in Anspruch genommen werden und eine Überlastung vermieden wird.

Die Stadtteilkoordination bleibt telefonisch und per email erreichbar

Wir hoffen auf Euer Verständnis! Bleibt gesund und achtet auf eure Mitmenschen.

Wir wünschten, es wäre anders.
Euer Stadtteilladenteam

Lachyoga im Stadtteilladen

Seelenlachen gewünscht

Auf mehrfachen Wunsch hin, kann im Bornstedter Stadtteilladen ab dem 13.2 oder 20.2 Lachyoga starten! Wer will verbindlich dabei sein?

Gerne unter der Voraussetzung, dass wir ca. 12 Menschen werden, die an darauffolgenden 5 Donnerstagen von 18.15 Uhr bis 20 Uhr echte Lust draufhaben in einer vertrauten Gruppe viel Spaß zu haben.
Lachyoga :=) ist aktive Entspannung
Wir lachen laut u. leise und vor allem gemeinsam. Wir sind kindlich verspielt und angenehm hemmungslos Lachyoga stärkt die Immun-Abwehr, setzt Glückshormone frei, baut Stresshormone ab, entgiftet den Körper u.u.u.
Bringe dir bitte eine Trinkflasche, warme Socken u. eine Yogamatte mit. Yoga-Kleidung u. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Deine häufige Anwesenheit ist stark erwünscht u. beglückt den gemeinsamen Entwicklungsprozess. Ich freue mich auf deine Anfragen und Anmeldungen! Nehme dazu bitte, unter 01775470935, Kontakt zu mir (Selma) auf.

Eure Stimme für die Bornstedter Sommerkneipe!

https://www.gemeinsam-fuer-potsdam.de/wettbewerb/teilnehmer-2019/bornstedter-sommerkneipe-2-0/
DRINGEND: Abstimmen und weitersagen!
Die Zeit wird knapp. Der Wettbewerb gemeinsam für Potsdam läuft nur noch ein paar Tage und die Sommerkneipe ist auf eure Stimmen angewiesen.
Bitte, bitte nehmt euch doch ein paar Sekunden Zeit und unterstützt euer Nachbarschaftsprojekt.
Ganz einfach Link anklicken, Email eingeben, Besätigungsmail beachten und fertig! (Ganz ohne Spam o.ä.)
DANKE!

Bornstedt News

HALLO BORNSTEDT!


Herzlich willkommen zum Webauftritt der Stadtteilarbeit! Nun haben wir endlich auch den Weg ins Internet gefunden.

Diese Seite soll sich in Zukunft in Richtung Plattform für den gesamten Stadtteil entwickeln. Dafür brauchen wir Eure und Ihre Mithilfe in Form von Anregungen, Verbesserungsvorschlägen, aktuellen Themen, Fotos und vielleicht sogar in Form von technischem Know-How. Diese können Sie uns gern unter stadtteilarbeit@gmail.com zukommen lassen. Aber bis dahin versuchen wir Sie neben unseren Flyern auch in digitalen Welt auf dem Laufenden zu halten, sowohl über den Stadtteil, als auch über Veranstaltungen im Stadtteilladen und in ganz Bornstedt.

Wir sehen uns!

Auswertung der Online-Umfrage zur Nachbarschaft in Bornstedt

 775 Menschen haben sich an der Onlineumfrage „Nachbarschaft in Bornstedt“ beteiligt. Vielen Dank an dieser Stelle für dieses Feedback. Damit existiert nun erstmals eine repräsentative Erhebung zur Nachbarschaft im Stadtteil. Die Auswertung ist abgeschlossen und kann dem 19.8. als Broschüre im Stadtteilladen abgeholt werden.

Für alle die, die nicht warten wollen, gibt es die Broschüre als PDF – Dokument: