Pressemeldung des studentischen Projekts “Der Campus der FHP als Mikrokosmos der Militärgeschichte Potsdams”: Zeitzeug*innen zur Geschichte des Campusgeländes gesucht

Der Campus der FH Potsdam: Ort mit militärischer Vergangenheit

Der Campus der FH Potsdam liegt im ehemals militärisch genutzten Bornstedter Feld und steht exemplarisch für deren militärische Geschichte. 1935 wurde auf dem Campus der Fachhochschule Potsdam die „Adolf-Hitler-Kaserne“ errichtet, in der das 2. Bataillon des 9. Infanterieregimes stationiert war. Nach Kriegsende wurde dieser Ort militärisch von den sowjetischen Truppen genutzt. Heute erinnert nichts mehr an diese militärische Vergangenheit des Geländes, das heute als Campus der FH Potsdam genutzt wird. Zudem bildet der Campus einen zentralen Bereich des neu wachsenden Stadtteils Bornstedt. In der bisherigen Kooperation mit den Anwohner*innen wurde bisher ein zentrales Thema außer Acht gelassen: Die Erforschung und öffentliche Bekanntmachung der Geschichte des Campus. Dies kann zu einem stärkeren Bewusstsein der Anwohner*innen sowie Studierenden für den Stadtteil und den Campus beitragen. Das möchten wir gerne erreichen.

Das studentische Projekt: Audiowalk und Ausstellung zur Geschichte des Campus

Wir möchten deshalb mit unserem Projekt die Geschichte des Campus und dessen Bedeutung für die Gegenwart mit Hilfe eine Audiowalks vermitteln. Dabei sollen in einem Rundgang über den Campus die Geschichten und Nutzungen der Gebäude und deren Bedeutung für die Gegenwart den Zuhörer*innen erzählt werden. Außerdem soll die Geschichte des Casinos, des studentischen Kulturzentrums der FH Potsdam, erforscht und für die Besucher*innen sichtbar gemacht werden.

Zeitzeug*innen zur Geschichte des Campusgeländes der FH Potsdam gesucht

Wir, die Studierenden der FH Potsdam, suchen deshalb Leser*innen, die vom Alltag in der Nähe der sowjetischen Kaserne bis zum Abzug der sowjetischen Truppen erzählen möchten. Haben Sie damals hier am Campus bzw. am Bornstedter Feld gelebt? Haben Sie Kontakt zu den sowjetischen Truppen gehabt? Wissen Sie etwas über den Alltag der Soldaten und deren Familien? Haben Sie noch Fotos vom Campusgelände aus der Zeit bis zum Abzug der sowjetischen Truppen?

Wenn Sie uns Ihre Geschichten oder Erfahrungen erzählen oder ihre Fotos schicken möchten, kontaktieren Sie uns gerne!
E-Mail: julia.hennig@fh-potsdam.de

Gebäude Haus 3: In sowjetischer Zeit Speiseraum, heute Lehrgebäude.
Foto: Antina Gaenssler