Schlagwort-Archive: nachhaltigkeit

Bornstedt Verleiht!

Wer kennt das nicht? Viele Geräte und Dinge verstauben in Schränken, Dachböden und Kellern, und werden nur alle Jubeljahre gebraucht. Und wenn dann doch mal ein Projekt ansteht, wird festgestellt, dass ein anderes Gerät fehlt. Teuer neukaufen? Nebenan.de? Oder mal etwas anderes versuchen?

Nachbarschaft lebt auch immer davon, sich gegenseitig zu helfen. Und was ist einfacher, als sich mit Dingen auszuhelfen, die man sowieso hat, die aber die meiste Zeit im Jahr einfach ungenutzt rumliegen? Aber: woher weiß der/die Nachbar*in denn, ob ich einen Akkuschrauber, einen Vertikutierer oder ein Raclette habe? Na zum Beispiel, in dem ich dies auf einen oder mehreren unserer neuen Aufkleber schreibe, und diese Aufkleber für die Nachbar*innen sichtbar an die Tür oder den Briefkasten klebe! Das schafft nicht nur ein nachbarschaftliches Kennenlernen, sondern ist auch ökologisch nachhaltig, spart Ressourcen und schont den Geldbeutel. Also ein kleiner Schritt in Richtung besserer Welt 😉

Sie können ganz einfach bei unserer Aktion „Bornstedt verleiht!“ mitmachen und Ihren Nachbar*innen bekannt geben, was sie verleihen möchten. Die Aufkleber können im Stadtteilladen kostenlos oder gegen eine kleine Spende abgeholt werden. Zur Zeit der Schließung über den Jahreswechsel oder wegen des Pandemiegeschehens liefern wir die Aufkleber auch gern zu Ihnen nach Hause.

eine Mobile Solaranlage für Bornstedt: Check!

Foto: Copyright by Voltsonne

Geschafft! Vielen Dank an alle Spender*innen! Wir haben das Crowdfunding-Ziel der Aktion „Unsere Zwanzig für Potsdam“ der Stadtwerke Potsdam erreicht! Die Stadtteilarbeit Bornstedt hatte sich zusammen mit den StadtrandELFen daran beteiligt. Die Prämien werden von der Stadtteilkoordination im Januar persönlich ausgeliefert oder per Post verschickt. Vielen Dank nochmal!

Wenn wir das Geld im Januar ausgezahlt bekommen, können wir eine mobile Solaranlage inklusive Speicherakku kaufen, um für Veranstaltungen im Stadtteil eine mobile Stromversorgung zu haben. Damit sollen Getränke gekühlt und Musik betrieben werden.

In der Zeit, in der die Anlage nicht im Stadtteil gebraucht wird, wird sie die Habichtwiese mit Strom versorgen. Zusammen mit dem Pavillon, der Musikanlage und den Bierzeltgarnituren steht in der kommenden Frühlings- und Sommersaison Straßenfesten und vielen kleinen Veranstaltungen nichts mehr im Wege, wenn die Covid-19 Pandemie 2021 auf dem Rückzug ist.

Solarenergie ist nachhaltig ökologisch und mit unserer zukünftigen Anlage sogar mobil.

Wir werden Sie an dieser und anderen Stellen über die Solaranlage und die Möglichkeit des Ausleihens derselben auf dem Laufenden halten.