Havelpop rockt den Volkspark

 

Am vergangenen Sonntag lockte nicht nur goldenes Herbstlicht viele Menschen in den Remisenpark. Der Popchor der Stadt Potsdam – HAVELPOP – hatte zum Mitsingekonzert geladen und viele Musikbegeiserte aus Potsdam, Berlin und sogar dem fernen Schweden waren der Einladung zum gemeinsamen Singen und Hören gefolgt.

Die Sänger:innen eröffnete mit “Telephone” von Lady Gaga in einer knackigen a cappella-Version und ließen gleich darauf Coldplays “Something just like this” folgen. Die Stimmung war gut und viele Gäste sangen bekannte Songs wie “Junimond” von Rio Reiser oder “Imagine” von John Lennon begeistert mit.

Eine moderierte Publikumsumfrage ergab, dass viele Gäste selbst gern singen oder ein Instrument spielen. Eine gute Stunde sang HAVELPOP für und mit knapp 200 Konzertbesucher:innen, welche nach lauten Zugabe!-Rufen mit “Mamma Mia” von ABBA belohnt wurden.

Geleitet wird der Chor von der Sängerin und Chorleiterin Ulrike Jahn, welche auch die meisten Arrangements für das Ensemble schreibt. Im Lockdown probte das Ensemble durchgehend online, gewann auch in dieser schwierigen Zeit neue Mitglieder und gründete sich als eingetragener Verein.

Seit August proben die Sänger:innen wieder regelmäßig live auf dem Campus der Fachhochschule Potsdam. Neue Sänger:innen in allen Stimmgruppen sind sehr herzlich willkommen.

Fotos Havelpop